Referenzen

Teilnehmerumfrage

Unser Seminar „Das A & O des Personenschadens“ fand am 25.10.2019 in Hannover statt. Auch hier haben wir wieder sehr positive Bewertungen unserer Seminarteilnehmer erhalten.

Unser Seminar in Hannover wurde unter allen Kriterien wie z.B. Inhalt, Praxisbezug, Vortragsweise der Dozenten und Gesamtzufriedenheit mit 1,21 bewertet!

Das sagen unsere Teilnehmer

Rechtsanwältin Iris Dörre-Oppenheimer, Fachanwältin für Verkehrsrecht und ADAC Vertragsanwältin aus Geretsried

Ich habe am Seminar „A & O des Personenschadens“ teilgenommen und war begeistert: Endlich einmal ein praxisnahes Seminar, das einen Leitfaden bei der Personenschadenabwicklung vermittelt. Haftungsfallen werden aufgezeigt und ganz neue Gedankenansätze bei der Lösung von Fällen präsentiert.

Kompetenz vermittelt in einer spritzigen Vortragsweise machen das Seminar absolut empfehlenswert. „Hut ab“ vor den Kollegen Schah Sedi!

 

Rechtsanwalt Jürgen Lucas aus Berlin:

„Ein Seminar, das mich überrascht hat. Natürlich hatte ich erwartet, fortgebildet zu werden, noch dazu bei einem Thema, das – so glaube ich – ansonsten nicht angeboten wird.

Erstaunlich und ganz wunderbar aber waren der frische Vortrag und waren die inhaltlich wertvollen Bestandteile. Zum gedanklichen Ausruhen kommt man in dem Seminar jedenfalls nicht.

Alles in allem ein Stoff, den jeder beherrschen sollte. Und würden alle Juristen (und nicht nur die) von alldem hören und sich ebenso begeistern lassen, würden wir gut vorbereitet und vielleicht auch wesentlich lockerer, auf jeden Fall schneller, sicherer und mit weniger Stress, Probleme lösen.

Gäbe es einen 'Oscar' für juristische Seminare, ich würde es nominieren!"

 

Rechtsanwältin Christiane Reuter-Wetzel aus Oldenburg:

„Erfrischend anders zeigen sich Schah Sedi und Schah Sedi in ihren Vorträgen und Fortbildungsveranstaltungen! Fundiertes Wissen gepaart mit Freude am anwaltlichen Arbeiten macht Lust, auch mal andere Wege zu beschreiten jenseits des Verfassens trockener Schriftsätze. Ihre unkomplizierte Haltung und Wissensvermittlung sind ansteckend und machen Lust auf mehr. Hier vermitteln Kollegen praktisches Wissen und unendlich viele Tipps.

Die Kollegen Schah Sedi imponieren durch ihre unzweifelhaft und vielfach bewiesenen Kompetenzen, aber eben auch der Fähigkeit, dies in einer Form zu vermitteln, wo man sich gerne Freitagnachmittags in mehrstündige Fortbildungen setzt und immer mit viel mehr herausgeht (einschließlich guter Laune und neuer Kontakte für das Netzwerk) als man hineingegangen ist. Und eben nicht nur mit dem Fortbildungsnachweis."

 

Rechtsanwalt Christian Koch, Fachanwalt für Medizinrecht und Verkehrsrecht:

„Praxisnah, kurzweilig und bestens aufbereitet: Auch nach über 20 Jahren Tätigkeit im Bereich der Großschadensregulierung habe ich zahlreiche Tipps und Tricks mit nach Hause genommen, die ich anschließend umgehend in die Praxis umgesetzt habe. Wer regelmäßig mit der Regulierung von Körperschäden befasst ist, dem ist das Seminar von Michel Schah Sedi dringend ans Herz zu legen.

Das kann vor einigen bösen Überraschungen schützen!

Auch zum Thema Vergleichsverhandlungen habe ich wichtige Verhaltensmuster und Analysen mit an die Hand bekommen, die mir in meinem täglichen juristischen Alltag helfen.

Das Seminar kann ich also nur dringend weiterempfehlen."

 

Dr. Lovis Wambach, Fachanwalt für Medizinrecht aus Bremen:

„Das A & O des Personenschadens" war die praxisrelevanteste Fortbildung, die ich als Fachanwalt für Medizinrecht jemals besucht habe. Für mich haben sich die Tipps zur Optimierung von Regulierungsgesprächen als sehr wertvoll erwiesen.

Ein paar Tage nach dem Seminar hatte ich ein außerordentlich schwieriges, vierstündiges Regulierungsgespräch, bei dem ich einige Fingerzeige in der Praxis erproben konnte, mit ausnehmend gutem Erfolg.

Sehr gut hat mir auch der lebendige freie Vortrag gefallen, der sich nicht an PowerPoint orientiert hat. Vielmehr sind die Kollegen vollkommen flexibel auf alle Fragen der Teilnehmer eingegangen, so dass sehr angeregte und lehrreiche Diskussionen entstanden."